Energie­effizienz­klassen

Von A bis H – Häuser erhalten Energienoten

Neuer Bandtacho nach der – Vergleichswerte Endenergie


Energieausweise, die ab für Wohngebäude neu ausgestellt werden, müssen eine Energie­effizienz­klasse ausweisen. Diese soll es Käufern oder Mietinteressenten erleichtern, Immobilien genauer einzuschätzen. Effizienzklassen gibt es bereits für Elektrogeräten und Fahrzeuge. Die Skala reicht von "A+" (energetisch sehr gut) bis "H" (energetisch sehr schlecht).

Bandtacho Vergleichswerte Endenergie
Vergleichswerte Endenergie

Definition der Energieseffizienzklassen für Gebäude

  1. Mit "A" klassifizierte Gebäude entsprechen mit ihrem Endenergieverbrauch unter 50 kWh ungefähr dem Standard eines Passivhauses (A+) oder des "KfW-Energiesparhaus 40" der KfW Bankengruppe (früher Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW).
  2. Die Effizienzklasse "B" entspricht ungefähr dem KfW Energiesparhaus 60, auch "3-Liter-Haus" genannt (3 Liter Heizöl für die Heizung pro qm Wohnfläche).
  3. Mit "C" klassifizierte Gebäude erfüllen den Standard klassischer Niedrigenergiehäuser: Pro qm benötigen sie 55 bis 70 kWh Heizwärme und sind häufig mit moderner Heizungsanlagentechnik versehen.
  4. Der Effizienzgrad "D" umfasst einerseits Neubauten, welche die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) noch erfüllen, und andererseits Altbauten, die auf hohem Niveau modernisiert wurden - ebenfalls mit einer effizienten, modernen Heizungsanlage.
  5. Beim Effizienzgrad "E" finden sich häufig Eigenheime wieder, die gerade noch den Anforderungen der EnEV entsprechen. Auch hochwertig sanierte Altbauten fallen häufig unter diesen Standard.
  6. Der Effizienzgrad "F" vereint Altbauten unter sich, die standardmäßig komplett modernisiert wurden.
  7. Die nur teilweise modernisierten Altbauten finden sich im Effizienzgrad "G" wieder. An ihr wurden teilweise Wärmeschutzmaßnahmen vorgenommen, ebenso wie eine Modernisierung der Heizungsanlage.
  8. Der Effizienzgrad "H" definiert Altbauten mit nur teilweise modernisierter Heizung und Isolierverglasung.

Die Energie­effizienz­klassen ergeben sich gemäß der nachfolgenden Tabelle unmittelbar aus dem Endenergieverbrauch oder dem Endenergiebedarf.

Energiekosten im Jahr pro m² Wohnfläche
Energie­effizienz­klasse Endenergie in kWh/(m²·a) Ø Energie­kosten €/(m²·a)
A+ < 30  weniger als  Euro
A   < 50   Euro
B   < 75   Euro
C   < 100  Euro
D   < 130  Euro
E   < 160  Euro
F   < 200  Euro
G   < 250  Euro
H   > 250  Euro und mehr
Gebäude Effizienz­klassen von A+ bis H

Um die Energiekosten realistisch abzuschätzen, werden je 10 kWh Verbrauch mit 1 Liter Heizöl, equivalent 1 m² Gas gleichgesetzt. Für die Berechnung wurden  €  je Kilowattstunde Brennstoff angenommen, das entspricht etwa  €  je Liter Heizöl. Die berechneten Energiekosten sind Durchschnittswerte für das ganze Gebäude pro Jahr, die je nach Lage der Wohnung und individuellem Heizverhalten abweichen können. Wohnungen im Erd- oder Dachgeschoss haben oft einen höheren Verbrauch.


Social Media